Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

(1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Schon 1975 begannen wir auch das Interesse des Nachwuchses am Unterricht für die verschiedenen Instrumente mit einer eigenen Musikschule zu wecken und zu fördern. Anfangs noch im Sitzungssaal der Gemeinde, dann von 1987 bis 1990 in den Kellerräumen der alten Schule und derzeit im Dachgeschoß der neuen Schule erlernen unsere Nachkommen die Kunst des Musizierens. Die Schülerzahl steigt stetig und wir können viele für die Mitwirkung in den Orchestern begeistern.

Derzeit unterrichten bei uns 8 Musiklehrer und auch die Kleinsten werden bei uns durch die Musikalische Früherziehung, der ORFF Gruppe und dem Blockflötenunterricht an die Musik herangeführt.

Die musikalische Früherziehung

Leitung und Lehrer für Musikgarten:                              Sandra Rettenberger

 

Musik für das Alter 6 Monate bis 3 Jahre

Die angebotenen Kurse begleiten Kinder von der Geburt bis ins ca. vierte Lebensjahr hinein. Drei aufeinanderfolgende Eltern-Kind-Kurse zeigen, wie gemeinsames Singen, Musizieren und Tanzen spielerisch im Familienalltag verankert werden können.

 

Musik für Babys „Mäuschenmusik“

(6 bis 18 Monate)

lädt Babys und Eltern zum musikalischen Spiel ein. In dieser frühen Phase bilden gemeinsames Musizieren und Musikhören eine wichtige Nahrung für Körper, Seele und Geist.

Termin: Donnerstag,  10.30—11.00 Uhr  mit Begleitperson

 

Musik für Kleinkinder „Zwergenmusik“

(1,5 bis 3 Jahre)

Dieser Kurs geht auf den wachsenden Erlebnisraum der Kleinkinder ein, die immer aktiver werden und neugierig die Umgebung untersuchen. Bewegungen, Echospiele und Instrumentalspiel werden intensiviert.

Termin: Donnerstag  9.30—10.00 Uhr   mit Begleitperson

 

Musik für Kindergartenkinder „Käfermusik“

(3 bis ca. 4 Jahre)

Im Kindergartenalter nehmen die Kinder den Ablauf des Jahres wahr. Sie lösen sich allmählich vom sicheren Schoß der Eltern und erproben ihre Unabhängigkeit. Das Gruppenerlebnis rückt in den Mittelpunkt.

(Kurs wird derzeit nicht angeboten)

 

Kursstärke: jeweils ca. 6 - max. 10 Kinder

Kursgebühr: eine Unterrichtsstunde (30 Min.) kosten 5,50 Euro

Kursbeginn nach Absprache jederzeit möglich.

Orff Gruppe

Leitung:   Julia Stemmer

 

Singen, tanzen, musizieren...

Musikalische Früherziehung für Kinder von 4 bis 6 Jahren

Warum Musikalische Früherziehung?

Musikalische Früherziehung ist ein attraktives und bewährtes vorschulisches Lernangebot, das schon viele Kinder genutzt haben. Die Kinder finden dabei zusammen mit Gleichaltrigen den Zugang zur Welt der Musik. Frühzeitige Anregungen und Lernimpulse fördern die Entwicklung des musikalischen Gehörs in besonderem Maße. Bei Singen, Tanzen und Musizieren auf den verschiedensten Instrumenten erfahren die Kinder die Elemente der Musik:

Tonhöhe - Tondauer - Metrum - Rhythmus - Dynamik

Alle Aktivitäten der Musikstunden gehen vom Erleben und Denken des Kindes aus. Spiel und Geselligkeit, Spaß und Freude beim gemeinsamen Musizieren sind ebenso wichtig wie Konzentration und ernsthaftes Gestalten.

So leistet die Musikalische Früherziehung einen höchst positiven Beitrag zur Gesamtentwicklung des Kindes.

Was wird gelernt?

 

Elementares Musizieren mit Orff-Instrumenten

Musik und Bewegung, Bewegung und Tanz

Hörerziehung

Instrumentenkunde

Kennenlernen der Notenschrift

Erarbeitung musikalischer Grundbegriffe

 

 Über das Unterrichtskonzept

Im Unterricht wird das Unterrichtswerk "Musik-Fantasie" verwendet. Die Autoren von Musik-Fantasie sind Früherziehungspraktiker und haben aufgrund ihrer jahrelangen Arbeit an Musikschule, Kindergarten und Grundschule dieses Material für die Praxis geschaffen.

 

Musikunterricht heute heißt: Wohlfühlen - Geborgenheit - ganzheitliches Berührtwerden - Freude - Erfolgserlebnisse - Neugier

dazu gehören auch:

Spaß - Humor - Spannung - Abwechslung - Gefordertsein -Action und, in all das eingebunden, die musikalischen Lerninhalte.

Die Unterrichtsmaterialien für die Kinder

Musik-Fantasie 1:

Musik- und Arbeitsbuch für das 1. Musikschuljahr. Eigentlich ist es nur ein halbes Buch, das erst durch Mithilfe des Kindes nach und nach zu einem besonderen Kinder-Musikbuch wird.

Musik-Fantasie 2:

Musik- und Arbeitsbuch für das 2. Musikschuljahr, dazu gibt es ein Glockenspiel mit 13 Klangplatten (zusätzlich fis und b)

 

Eltern - Schnupperstunden

In regelmäßigen Abständen werden Sie zu sogenannten "Offenen Stunden" eingeladen. Hier können Sie und ihr Kind im Musikunterricht erleben und gemeinsam musizieren.

Zu Ihrer genaueren Information über Stundenablauf und Lernziele der Unterrichtseinheit hängt an der Musikzimmertüre immer ein Stundenblatt, das Sie beim Bringen oder Abholen der Kinder lesen können.

 

Kursstärke: ca. 6 bis 10 Kinder von 4 bis 6 Jahren

Kursdauer: 2 Jahre (sind jedoch nicht verpflichtend, man kann auch nach einem Jahr aufhören)

Kursgebühr: eine Unterrichtsstunde (45Min. kosten 6,- Euro)

Musik für die Kleinsten

Die Musiklehrer

Lehrer für Holzblasinstrumente

Sebastian Hummel

Lehrer für Klarinette und Saxophon  

Ausbildung und  Werdegang

Uwe Weber

Lehrer für Saxophon

Uwe Weber studierte von 1991-1993 an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach (Schwaben) Klavier und Saxophon. Den Abschluss als Staatlich geprüfter Musiklehrer für Klavier und Saxophon erwarb er 1998 nach erfolgreichem Studium am Leopold Mozart Konservatorium in Augsburg. Er spielte in verschiedenen Bands u.a. war er 2 Jahre Mitglied der Swinging Brass Company. Uwe Weber arbeitet als Arrangeur u.a. für das Dan-Markx-Orchestra. Er kann auf einen Erfahrungsschatz von über 15 Jahren Musikunterricht zurückgreifen. Seit 1998 unterrichtet Uwe Weber Klavier, Saxophon und Keyboard am Musikverein Dasing. Er ist Klavier- und Saxophon-Lehrer an der Musikschule des Marktes Fischach und an der privaten Musikschule Jam Labor Music School in Schwabhausen (Dachau).

Martina Vögele

Lehrerin für Querflöte

Ausbildung und  Werdegang

Lehrer für Blechblasinstrumente

Christoph Günzel

Lehrer für alle Blechblasinstrumente

Christoph Günzel studierte an der Universität Augsburg und an der Hochschule für Musik und Theater in München und schloss 2002 mit dem Künstlerischen Diplom ab. Zur Zeit ist er Lehrbeauftragter an der Universität Augsburg, Lehrer für alle Blechblasinstrumente an der Sing und Musikschule der Stadt Königsbrunn, der Albert-Greiner Musikschule Augsburg und in den Musikvereinen Dasing und Binswangen. Er ist Dirigent der Musikkapellen in Dasing und Binswangen, der Jugendblasorchester Dasing und Binswangen und des German Philharmonic Wind Orchestra. Ferner ist er Trompeter im Bühnenmusikensemble der Bayerischen Staatsoper in München und als Studiomusiker für Filmmusikaufnahmen tätig.

Lehrer für Schlaginstrumente

Jörg Wallmüller

Lehrer für Schlagzeug

Ausbildung und  Werdegang

Lehrer für Saiteninstrumente

Boris Bakhshan

Lehrer für Gitarre

Ausbildung und  Werdegang

Andrea Well

Lehrerin für Gitarre und Hackbrett

Andrea Well machte eine Ausbildung für Musik in Plattling und studierte am Richard-Strauss-Konservatorium mit Hauptfach Hackbrett und im Nebenfach Gitarre. Als Lehrerin war sie u.a. in Gauting, Erding und Blaustein tätig. Seit 2006 unterrichtet sie im Musikzentrum Petershausen und in Dasing, ebenso ist sie in Seminaren und Workshops tätig.

Lehrer für Tasteninstrumente

Anneliese Gall

Lehrerin für Akkordeon

Langjährige Erfahrung im Einzel– sowie Gruppenunterricht

Uwe Weber

Lehrer für Klavier und Keyboard

Siehe auch Lehrer für Holzblasinstrumente / Saxophon

Musikschule